An(ge)dacht


Der Schatz im Leben

 

Wenn einmal der Abend deines Lebens da ist, wenn die letzten Runden vor dir liegen – was möchtest du dann erreicht haben?

Welchen Schatz möchtest du dann in deinen Händen haben?

Worüber möchtest du dich am meisten freuen können?

Worauf vielleicht auch stolz sein?

Worauf möchtest du - im Blick auf dein ganzes bisheriges Leben – am wenigsten verzichten wollen?

 

Auf dein Geld, auf deine Geltung? Auf deine erlebten Amouren?

Darauf, dass du dir und anderen treu gewesen bist?

Darauf, dass du immer „durchgekommen“ bist?

Darauf, dass du dich weiterentwickelt hast?

Auf deine Freunde? Auf deinen Einfluss auf andere?

Auf deine Gesundheit? Auf deine Stärke?

Darauf, dass du immer mehr Zusammenhänge erkennen konntest?

Darauf, dass du immer mehr lieben konntest?

Wir müssen schon wissen, woraufhin wir leben wollen, weil unser Leben nicht nur ein Ende hat, sondern auch ein Ziel. Von dem Ziel hängt ab, auf welchen Wegen wir uns ihm nähern. Und solltest du schon alt sein und deine letzten Runden laufen – es ist die Gunst des Lebens, dass wir in jeder Zeit, auch in der letzten, das finden können, wonach unsere Seele von Anfang an gesucht hat.

 

Uwe Böschemeyer, „Das Leben meint mich“