Kinder-und Jugendseite


 

                             

Warum liegt Getreide in der Kirche?

 

Seit vielen hundert Jahren feiern Christen das

Erntedankfest, um Gott für die Ernte zu danken.

 

 

Die Menschen wussten: Auch wenn sie sich abmühen, ihre Felder umpflügen, säen oder pflanzen, so hängt es doch nicht allein von ihnen ab, ob etwas Gutes daraus wird und ob die Ernte groß genug sein wird, dass alle genug zu essen haben. Gott muss seinen Segen dazu geben.

Deshalb danken wir ihm für alles, was er für uns wachsen lässt. In der Kirche stellen wir zum Erntedank Getreide und Früchte vor den Altar.

 

·   Aus der Bibel: Du lässt Gras wachsen für das Vieh, auch Pflanzen für den

    Menschen, die er anbaut, damit er Brot gewinnt von der Erde und Wein, der

    das Herz des Menschen erfreut.                           Ps. 104,14f

·   Gebet: Jesus, wir feiern Erntedank.

    Wir danken Gott, dass wir alles haben, was wir zum Leben brauchen. Hilf uns,

    Gottes gute Gaben zu schätzen und achtsam damit umzugehen.

    Vergiss all die Menschen nicht, die hungern müssen, und hilf auch uns, sie

    nicht zu vergessen. Zeige uns, wie wir ihnen helfen können.

    Amen.